Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /home_pr5/h/a/habluetzel.com/htdocs/weblog/pivot/modules/module_debug.php on line 95
joanna's weblog - with love from Switzerland

Last Comments

Richard Gordon (Ook een ansichtsk…): Nice post, thanks for nic…
Ximaar/Xiwel (Blog): Alles okay? (netblog doet…
sovinco (Prosit Nieuw Jaar…): I was wondering if you ev…
Anjali (Carnaval, vervolg…): I am sure this article ha…
Best essay writin… (Happy New Year!): If you write the article …
best essay writin… (Onderweg!): incredible submits. this …
custom essay writ… (Knippen en plakke…): Nice post, I loved over r…
custom essay writ… (Welcome alledag!): This is an awesome post. …

Archives

01 Jan - 31 Dec 2011
01 Jan - 31 Dec 2010
01 Jan - 31 Dec 2009
01 Jan - 31 Dec 2008
01 Jan - 31 Dec 2007
01 Jan - 31 Dec 2006
01 Jan - 31 Dec 2005

Nederlandse bloggers worldwide.

Moon.
My Facebook.
Midlifer.
Xinix.
Rene in Zeeland.
Belinda.
di Mario.
Sarjenka.
Jacky.
Tienerdantien.

Carpe Diem.
BertesHier.
d 'Alledaagse.
Gerooide.
Buttercup.
Klapdoos.

Pacopainter.
Bespiegelaar.
Radar.
Rob Hamilton.
René, radio verslaggever.
Harriet.
Wilcootje.
Bloempje.

Marjan.
Klaproos.
Tagrijn.
Sjoukje's Cat's.
Hanny.
Ellebelle.

Sebbo.
Renesmurf.
Actiefront, de oppositie.
Palisa.
Pasula.
de Smurf, een Brabantslogje.
Margriet geniet.
Swissphotography
Photo Global Switzerland

Pivot Forums
Pivot Help

Miscellany

Powered by Pivot - 1.40.5: 'Dreadwind' 
XML: RSS Feed 
XML: Atom Feed 

« Kleurenpracht! | Home | Hoera, hoera! »

Een grote dag voor Zwitserland!

Habemus Tunnel! In twee kilometer diepte!

Een historische dag vandaag voor Zwitserland. In de Neat-Tunnel aan de Lötschberg zijn vanmorgen de laatste meter opgeblazen. Nu is Noord en Zuid verbonden. In de toekomst kan je dan van Rotterdam op direkte weg naar Genua!!!

Beim Haupt-Durchschlag betrug die Abweichung des nördlichen und des südlichen Teils der Tunnelröhre lediglich 13 Zentimeter in der Seite und ein paar Millimeter in der Höhe.

Der Tunnel ist 34,6 Kilometer lang.

Er kostet 4,2 Milliarden. Ursprünglich waren 3,2 Milliarden budgetiert.

Die Planung begann Ende der 80er-Jahre. Ein Sondierstellen wurde 1994 angelegt. Die erste Sprengung erfolgte 1999.

Von 5 Baustellen aus wurden seither mit Sprengstoff und einer riesigen Tunnelbohrmaschine rund 90 Kilometer Fels ausgebrochen.

Der Termin für den Durchbruch wurde schon vor sechs Jahren auf den heutigen Tag festgelegt und kann nun trotz geologischer Schwierigkeiten eingehalten werden. Eine Meisterleistung der Ingenieurskunst.

Das Ausbruchmaterial rund 16 Millionen Tonnen hätte in 320´000 Eisenbahnwagen Platz. Der entsprechende Zug würde von Lissabon bis Helsinki reichen.

Das Tunnelsystem ist mehrheitlich zweiröhrig. Nur im Abschnitt Mitholz-Frutigen wird eine Röhre gebaut.

Am Projekt sind 2500 Personen beteiligt.

Davon stehen zwischen 1600 und 1800 Personen rund um die Uhr in drei Schichten im Berg im Einsatz.

Im Berg ist es heiss und feucht. (40°) Um überhaupt arbeiten zu können, wird die Luft auf 28 Grad hinuntergekühlt.

Seit Baubeginn verloren 5 Personen am Lötschberg ihr Leben.

Der neue Bahntunnel soll 2007 in Betrieb gehen.



No comments:


No trackback:

Trackback link:

Please enable javascript to generate a trackback url


  
Remember personal info?

Emoticons /

To prevent automated commentspam we require you to answer this question, thank you.
 

  (Register your username / Log in)

Notify:
Hide email:

Small print: All html tags except <b> and <i> will be removed from your comment. You can make links by just typing the url or mail-address.